Pressemitteilung der Fraktion Liberale Allianz zur Sicherheitsinitiative des Oberbürgermeisters

Liberale Allianz begrüßt Sicherheitsinitiative des Oberbürgermeisters

 

Für den März kündigte Oberbürgermeister Julian Vonarb während der letzten Sitzung des Stadtrates eine Sicherheitskonferenz mit dem Thüringer Innenminister Georg Maier sowie der Polizei und weiteren Sicherheitsbehörden an. Einzelne Gruppen gefährden wiederholt die Sicherheit und Ordnung in der Stadt Gera.

„Bereits im Mai 2016 forderte die Liberale Allianz in einer Pressemitteilung im Hinblick auf das seinerzeit diskutierte Alkoholverbot in der Heinrichstraße eine Zusammenarbeit aller verantwortlichen Sicherheitsakteure der Stadt“, erinnert Kerstin Pudig, Vorsitzende der Liberalen Allianz an eine Pressemitteilung ihrer Fraktion. „Über die Verhängung eines Alkoholverbots an der Haltestelle Heinrichstraße hinaus, schlug die Liberale Allianz eine gemeinsame Initiative der Stadtverwaltung, der Polizei, den Trägern der Jugendsozialarbeit, der Wohnungsbaugenossenschaften und des GVB sowie des Arcaden-Managements unter Einbezug des Streetwork e. V. für die Verbesserung der öffentlichen Sicherheit in Gera vor“, blickt Pudig zurück. Leider kam ein Bündnis von Sicherheitsakteuren und ehrenamtlichen Initiativen für mehr Sicherheit in Gera damals nicht zu Stande.

„Bereits Ende vergangenen Jahres habe ich Oberbürgermeister Vonarb und Bürgermeister Dannenberg auf Probleme in der Stadt angesprochen. Eine Gruppe gewaltbereiter Jugendlicher hat des Öfteren ihr Unwesen in der Stadt getrieben“, schildert Anne Kathrin Hildebrand, Mitglied des Ausschusses für Gesundheit- und Soziales, ihre persönlichen Eindrücke. „Ich habe meine Eindrücke dem Oberbürgermeister geschildert und um eine nachhaltige Lösung im Sinne aller Einwohner Geras gebeten. Ich weiß seit Langem von Gesprächen mit der Polizei und dem Streetwork e. V., mit den Sicherheitsdiensten der GWB und des GVB, die oftmals direkte Betroffene der unschönen Vorkommnisse sind. Ich wünsche mir, dass der Oberbürgermeister auch diese Akteure in seine Konferenz einlädt und sie bei einer Lösung mit einbezieht.“

„Selbstredend sind wir erfreut, dass Oberbürgermeister Vonarb die Notwendigkeit für eine konzertierte Zusammenarbeit aller Beteiligten erkannt hat. Die Liberale Allianz schätzt die Initiative des Stadtoberhauptes, kann mit einem tragfähigen Ergebnis dem Thema öffentliche Sicherheit doch so bereits im Vorfeld des Kommunalwahlkampfs Brisanz genommen werden“, zeigt sich Kerstin Pudig, gegenüber den Bestrebungen des Oberbürgermeisters erwartungsvoll.